Aktuelles aus der Jugend

Ausflug in das bayerische Feuerwehrmuseum in Waldkraiburg (20. Oktober 2018)

Gruppenfoto im MuseumAuf Entdeckungsreise in die Vergangenheit der Feuerwehrtechnik ging die Jugendgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Falkenstein am Samstag, 20. Oktober 2018. Ziel ihres Ausflugs war das bayerische Feuerwehrmuseum in Waldkraiburg. Nach der Ankunft schwärmten die Feuerwehranwärter sogleich in die Ausstellungshallen aus, um sich die historischen Fahrzeuge und Geräte aus der Nähe anzusehen. Aus allen Bereichen des Feuerwehrwesens waren Exponate zu bestaunen: historische Handdruck- und Pferdezugspritzen, Löschfahrzeuge, Drehleitern und Gerätewagen, aber auch Funkgeräte, Schutzkleidung, Atemschutzgeräte und Geräte zur technischen Hilfeleistung gab es zu bestaunen. Positiv anzumerken ist hierbei, dass in den meisten Fahrzeugen Platz genommen werden durfte, und auch viele der ansonsten gezeigten Geräte nicht in Vitrinen weggesperrt waren, sodass die historische Technik im wahrsten Sinnen des Wortes „begriffen“ werden konnte. Besonders angetan hatte es den Jugendlichen ein ausgemustertes Flugfeldlöschfahrzeug der in Deutschland stationierten US-Streitkräfte. Nach der Mittagspause wurde noch das Erlebnisbad elypso in Deggendorf angesteuert, wo die Jugendlichen bei rasanten Rutschpartien, im Strömungskanal oder ganz entspannt im Sprudelbecken den Tag ausklingen ließen.

Abnahme Jugendflamme in Beucherling (13. Oktober 2018)

Teilnehmer Jugendflamme IIIDer Prüfung zur Jugendflamme Stufe 3 stellten sich am Samstag, 13. Oktober 2018 in Beucherling neun Mitglieder der Jugendfeuerwehr Falkenstein. Hierfür waren als sportlicher Teil ein Hindernislauf und aus dem Bereich Erste Hilfe die Beantwortung von Testfragen zu absolvieren. Desweiteren wurden verschiedene Knoten und Stiche, sowie das Erkennen von Gefahrgut- und Hinweiszeichen verlangt. Sämtliche Aufgaben wurden zur vollsten Zufriedenheit der Prüfer erfüllt, sodass schließlich die Feuerwehranwärter Jana Bertelshofer, Alexander Bräu, Madeleine Griesbeck, Maximilian Griesbeck, Melissa Semmelmann, Moritz Semmelmann, Yannick Semmelmann, Philip Völkl und David Wackler mit der „Jugendflamme Stufe 3“ ausgezeichnet werden konnten.
 

bay. Jugendleistungsabzeichen (02. Mai 2018)

Teilnehmer Jugendleistungsabzeichen (02. Mai 2018)Acht Jugendliche der Freiwilligen Feuerwehr Falkenstein unterzogen sich am Dienstag, 2. Mai 2018 der Prüfung zum bayerischen Jugendleistungsabzeichen.
Als Prüfer fungierten Kreisbrandmeister Christian Meier, Inspektionsjugendwart Michael Schrödl und Kommandant Hermann Blüml aus Völling.
Unter ihrer Aufsicht hatten die Feuerwehranwärter verschiedene Grundtätigkeiten des Feuerwehrdienstes auszuführen, beispielsweise Knoten und Stiche anlegen, Zielwurf mit der Feuerwehrleine, ausrollen eines C-Schlauchs und Kuppeln einer Saugleitung.
Weiterhin wurden die korrekte Zuordnung von wasserführenden Armaturen, Vornahme eines Strahlrohrs, der Umgang mit der Kübelspritze, sowie das Kuppeln einer langen Schlauchleitung geprüft. Anschließend musste als theoretische Prüfung noch ein Fragebogen ausgefüllt werden.
Die Prüfer zeigten sich mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden, und appellierten an die Jugendlichen sich weiterhin für die Feuerwehr zu engagieren. Ebenso lobte Kommandant Stefan Reichhart die Prüflinge, und dankte für die geopferte Freizeit. Ein Dank galt auch den Jugendwarten Christian Senft und Josef Mackiewicz, die die Ausbildung und Vorbereitung übernommen hatten. Erleichtert und mit berechtigtem Stolz konnten sodann Jana Bertelshofer, Alexander Bräu, Madeleine Griesbeck, Melissa Semmelmann, Moritz Semmelmann, Yannick Semmelmann, Philip Völkl und David Wackler die erreichten Abzeichen in Empfang nehmen.

Mitgliederversammlung der Jugendfeuerwehr (22. Februar 2018)

Am 22. Februar 2018 fand im Schulungsraum des Feuerwehrgerätehauses die ordentliche Mitgliederversammlung der Jugendgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Falkenstein statt.
Die Jugendwarte konnten neben den Jugendlichen erfreulicherweise auch den Vorsitzenden Markus Semmelmann, sowie die beiden stellvertretenden Kommandanten Max Griesbeck und Daniel Holz begrüßen.
Zum Auftakt ließ der Jugendgruppensprecher Maximilian Griesbeck die Ereignisse des letzten Jahres Revue passieren. Anschließend berichtete Kassier Michael Wagner über die Einnahmen und Ausgaben der Jugendkasse. Beide Redner dankten zum Ende ihrer Ausführungen den Jugendwarten und den Führungskräften für die gute Zusammenarbeit.
Kassenprüfer Korbinian Senft bescheinigte dem Kassier einwandfreie und saubere Buchführung, sodass die Entlastung des Kassiers von der Versammlung einstimmig erteilt wurde.
Bei den anschließenden Neuwahlen ergab sich folgende Ämterverteilung: 
Maximilian Griesbeck wurde in seinem Amt als erster Jugendgruppensprecher bestätigt. Die Nachfolge für den altersbedingt ausscheidenden Michael Wagner tritt Korbinian Senft als stellvertretender Jugendgruppensprecher und Kassier an.
Die Kassenprüfung übernehmen Melissa Semmelmann und David Wackler.
In ihren Grußworten lobten der Vorsitzende sowie die beiden stellvertretenden Kommandanten das Engagement und die Arbeit der Jugendlichen. Sie ermunterten die Jugendlichen, weiterhin eifrig am Dienst in der Feuerwehr, wie auch an den geselligen Veranstaltungen teilzunehmen. Sie sprachen den Jugendwarten, den Funktionsträgern in der Jugendfeuerwehr, sowie allen Jugendlichen ihren herzlichen Dank aus. Zum Schluss rundete eine Diaschau mit Bildern des vergangenen Jahres die Versammlung ab.

Wissenstest (16. November 2017)

Teilnehmer am Wissenstest 2017Am 16. November 2017 fand im Feuerwehrgerätehaus Falkenstein die Abnahme des diesjährigen Jugendwissenstests statt. 13 Jugendliche aus Falkenstein und 8 aus Völling stellten sich dem Test, der heuer „Unfallverhütung, persönliche Schutzausrüstung und Funktionskennzeichnung“ zum Thema hatte.
Im Theorieteil der Prüfung mussten alle Teilnehmer zehn Fragen beantworten und je nach abzulegender Stufe weitere Zusatzfragen.
Im praktischen Teil mussten die Prüflinge der Stufen 1 und 2 unveränderliche Funktionskennzeichen, die Teilnehmer der Stufen 3 und 4 die veränderlichen Funktionskennzeichen anhand einer bildlichen Darstellung zuordnen und benennen.
Die Prüfer Kreisbrandmeister Christian Meier und stellvertretender Inspektionsjugendwart Christian Probst zeigten sich mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden, dankten den Jugendlichen für ihr Engagement und ermunterten sie, sich weiterhin für die Feuerwehr zu engagieren.
Ein Lob galt auch den Jugendwarten beider Wehren, die die Ausbildung und Vorbereitung übernommen hatten. Nach der Abzeichenverleihung gab es für alle Beteiligten das obligatorische Wiener Schnitzel.